Bin wieder da

Hallo zusammen, da bin ich wieder.

Es soll jetzt auch wieder regelmäßig Artikel geben.

Draußen tollen die Narren umher, ich sitze in Ruhe zu Hause und schaue mir das leichte Schneetreiben an.

Im Hintergrund tönt eine alte Büttenrede aus dem alten Kölner Karneval aus dem Fernseher. Das ist doch relativ lustig, aber die meisten Witze sind schon ziemlich schal geworden.

Das mit der Lustischkeit ist aber auch schwer. Da fällt einem aber auch wirklich nix mehr ein, die meisten Gags sind ja schon gemacht worden. Und die Sehgewohnheiten haben sich durch die Comedians, die das ganze Jahr über ihr Unwesen treiben, auch geändert. Somit ist die Büttenrede von Annodazumals einfach nicht mehr zeitgemäß. Aber vernünftigen, wirklich lustigen Ersatz gibt es auch nicht.

Also was ist zu tun? Wenn man das nur wüßte, könnte man als Retter des Karnevals auftreten und gutes Geld verdienen.

Das bleibt aber nur ein Traum.

Ein Kommentar zu “Bin wieder da”

  1. Torsten sagt:

    Och, von Unwesen würde ich im Falle der Comedians gar nicht so pauschal reden, denn es gibt ja wirklich gute. Jetzt ist mir auch der Name von der Hübschen wieder eingefallen: Carolin Kebekus. Nichts für zarte Gemüter allerdings. Ingo Appelt ist ein Waisenknabe dagegen.

    Nä, aber über die meisten Witze und Darbietungen im all zu bunten Karnevalstreiben kann auch ich nur mit dem Kopf zucken und die Schultern schütteln (ja, das war gerade so einer und auch noch von mir selbst – tätäh tätäh tätäh)!

    Na ja, jedem das Seine. Und mir das Meiste, tätäh!

Theme created by ooyes.net